PV-Modul mit Himmel  und Sonne im Hintergrund

Wärme aus Überschussenergie mit SolvisPV2Heat

Photovoltaikanlagen erzeugen Strom aus der Wärme der Sonne. An manchen Tagen wird dabei mehr Strom produziert, als selbst verbraucht werden kann. Diese Energie lässt sich sinnvoll nutzen, indem der überschüssige Strom in Wärme umgewandelt und in das eigene Heizungssystem einspeist wird.

Stetig steigende Energiekosten erfordern mehr Unabhängigkeit in der eigenen Energieversorgung.

blue – Das Magazin für
Bad, Heizung und Umbau

Die 9. Auflage unseres Wohn-Magazins „blue“ ist erschienen. Auf mehr als 200 Seiten zeigt „blue“ die besten Konzepte nachhaltige Bad-Gestaltung, effiziente Heizungssysteme und ganzheitliche Wohnraumsanierung.

Magazin anfordern

Blue Magazin 2019

Wir machen eine kleine Winterpause

In der Zeit von Freitag, dem 21.12.2018 bis ein­schließ­lich Samstag, dem 5.1.2019 bleibt unser Badstudio geschlossen!
Ab Montag, den 7.1.2019 sind wir wieder - wie gewohnt - für Sie da!

Wir wünschen Ihnen besinnliche Weihnachtstage und einen guten und gesunden Rutsch ins neue Jahr!

Motiv Weihnachten

Optimierung des Eigenverbrauchs von Solarstrom

Die Hydraulikeinheit SolvisPV2Heat verfügt über eine integrierte Regelung um den Strom der durch die Photovoltaik erzeugt wird zu speichern. Ein Modul ermöglicht den Anschluss an einem Pufferspeicher mit Heizungswasser. Außerdem wir die gesamte Leistung der Anlage nicht nur gemessen, sondern auch unabhängig von Stromzähler oder Wechselrichter direkt geregelt.

Die Erweiterung mit dem Energiemanager SolvisMax sorgt dafür, dass auch bei wenig Überschussenergie jederzeit genügend Wärme für den Eigenverbrauch zur Verfügung steht. 

SolvisPV2Heat

Arbeitsweise von SolvisPV2Heat

An erster Stelle steht immer die Deckung des hausinternen Stromverbrauchs. Ist diese abgesichert, wird der zusätzlich produzierten Strom in Wärme umgewandelt. Das System arbeitet dabei so effektiv, dass auch bei Schwankungen während der Stromerzeugung und -nutzung jeglicher zur Verfügung stehende Überschuss für die Wärmeumwandlung genutzt wird.

Grafische Hausabbildung mit dem Energiefluss der SolvisPV2Heat

Vorteile:

  • Stromüberschuss für den Eigenbedarf sinnvoll nutzen,
    anstatt ihn (für eine geringen Vergütung) ins Stromnetz einzuspeisen.
  • Heizkosten senken durch die Umwandlung von Strom in Wärme.
  • Optimale Nutzung, auch bei geringen Überschüssen, durch stufenlose Leistungs- und Drehzahlregelung.
  • Kompatibel mit Batteriespeichersystemen
  • Kompatibel mit thermischen Solaranlagen

 

SolvisPV2Heat Leistungsdiagramm

Sie haben Fragen zum Thema Energie und Heizung?
Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns einfach an:

T (0 72 44) 70 53-0

Termin vereinbaren

Hans-Peter Anzeneder

Weitere Informationen zum Thema Solarstrom:

 

Photovoltaik
bad&heizung concept AG

 

Strom aus Solaranlagen

Strom (und Wärme) aus der Energie der Sonne - eine Photovoltaik-Anlage wandelt Sonnenenergie mittels Solarzellen direkt in elektrischen Strom um.

Solarstrom

 

 

BHKW und Stromspeicher

 

Energie einfach speichern

Mit einem Stromspeicher kann man die Überschüsse an selbst erzeugter Energie zwischenspeichern, um diese dann zu nutzen, wenn die eigene Stromerzeugung nicht ausreicht.

Stromspeicher

 

Grafische Hausabbildung mit dem Energiefluss der SolvisPV2Heat
Solvis GmbH

 

PV2Heat

Energie lässt sich sinnvoll nutzen, indem der Strom in Wärme umgewandelt und in das Heizungssystem einspeist wird. SolvisPV2Heat macht es möglich.

PV2Heat

 

Kind vor blauem Himmel
GettyImage

Wärme und Strom: Ein starkes Doppel 

Auf steigende Energiekosten und Versorgungsschwankungen gibt es eine Antwort: mehr Unabhängigkeit! Erzeugen Sie selbst Strom und Wärme mit der Kraft der Sonne.

Wärme und Strom

 

Gasheizung mit Bauherr
Lassen

 

Heizungsmodernisierung

Bei allen Fragen heißt es für die Fachleute und Experten von bad & heizung, die für den Kunden beste Lösung zu finden. Kreativ und zuverlässig!

Heizungsmodernisierung

 

Solvis Max vor grünem Hintergrund

SolvisMax – der beste Freund der Sonne!

Sparsam und innovativ: Durch das Modulsystem des SolvisMax ist man in der Wahl des Brennstoffs flexibel und kann jederzeit auf einen anderen Energieträger wechseln.

SolvisMax